Exklusiv: Ein Blick in die Werkstatt von Yapeal Digital-Banken

Der Prozess ist anders gedacht, von Grund auf neu entwickelt – und er überzeugt. Wie die Neo-Bank Yapeal neue Kunden mit an Bord nimmt.

Das FinTech Yapeal baut auf der grünen Wiese eine ganz neue digitale Bank – “Front-to-Back”, das heisst komplett mit einem zeitgemässen Cloud-Native Backend, skalierbarem System (tiefe Kosten), eigenen APIs und eigener Lizenz, um nachhaltig im Markt bestehen zu können. Yapeal startet zuerst einmal in der Schweiz, in weiteren Schritten auch in anderen Ländern.

Das Greenfield-Projekt von Yapeal

Grün ist bei Yapeal nur die Wiese, die Crew ist es nicht. Die Macher haben durchwegs und jeder für sich langjährige Erfahrung in Finanzinstituten, Grossbanken oder Kartenunternehmen und verfügen über die notwendigen Skills in allen zentralen Disziplinen. Zusammengenommen ist da ein Team mit neuen Ideen, Know-how, Kompetenz und Schlagkraft am Werk. Eine hochmotivierte Crew mit klaren Plänen und Zielen. Nicht weniger als eine neue Form von Banking steht auf dem Programm, welche das finanzielle Leben von Menschen leicht und einfach machen soll.

Wir von der Redaktion begleiten das Schweizer Greenfield-Projekt seit Anfang schon exklusiv für unsere Leserinnen und Leser und schauen gewissermassen zu, wie eine neue Bank entsteht. Mit uns eine wachsende Community, die von den Yapeal-Machern gepflegt und professionell betreut wird. Das Startup hat von Anfang an die Community ins Zentrum gestellt, aus der Überzeugung heraus: auch eine Neo-Bank mit einer starken Idee läuft Gefahr, an ihren Kunden vorbeizuproduzieren, wenn sie genau diese Kunden nicht im Dialog auf Nähe hat. Schon heute, nicht erst beim Rollout.

Lies mehr auf MoneyToday.ch